Donnerstag, 22. bis Sonntag, 25. August 2019

VOM ZENO BIS ZUM HIPPOLYTH

Pilgern von Bad Reichenhall bis Zell am See

 

Wir wandern zuerst an einem der schönsten Streckenabschnitte des Jakobsweges europaweit - ich kann dies mit meiner Erfahrung sagen! 

Die erste Etappe geht durch das pittoreske Städtchen Bad Reichenhall und einen schönen Teil Bayerns. Wir erreichen bereits am frühen Nachmittag den Pinzgau mit seiner stimmungsvollen Landschaft. Neben den vielen Kulturdenkmälern, zahlreichen Naturspezialitäten werden wir auch einzigartige Orte kennen lernen.

Am Weg finden wir alte Pilgerkirchen, geschichtenerzählende Bildstöckln, traditionelle Alpengasthäuser, schöne Bauernhöfe und den "Bergkristall" der Salzburger Wallfahrtsorte.

Aber wir werden auch täglich besonderen Menschen begegnen, die uns Spezielles und Außergewöhnliches von ihrer Heimat erzählen werden. 

Miteinander auf dem Weg sein: Einmal mehr zu mir selbst, ein anderes Mal zu meiner Nächsten, meinem Nächsten, ganz sicher auch einmal zu Gott. Doch auch das Genießen, das Reden und Lachen, die Siesta und das Kneippen und und und werden ihren Platz bekommen!

 

Ungefähre Kosten inkl. An- und Abreise (nach Vorbegehung berechnet): € 170,--

 

Termin:

Beginn          Donnerstag, 22. August 2019, 07.52 mit dem Zug von Salzburg Hbf nach Bad Reichenhall

Ende             Sonntag, 25. August 2019 am späteren Nachmittag 

 

Wanderzeiten: ca. 3 bis 7 Stunden; Pausen, Impulse ca. 2 Stunden.

Schwierigkeit: 2 - 3, nur zwei kurze Wegstücke (jeweils 30 Minuten) 3       Auf Skala 1 (leicht) bis 5 (sehr schwer)

Packliste und Tipps werden zugeschickt

 

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung, Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen.
 
Begrenzte TeilnehmerInnenzahl: 7 (spätere auf Warteliste)
Anmeldung bitte bis (allerspätestens) Sonntag, 11. August 2019
Beitrag: freiwillige Spende nach Zufriedenheit für Vorbereitung, Organisation, Leitung, Begleitung und Nachbetreuung (horche in Dich, ein Richtwert könnte € 30,-- bis € 40,--/Tag sein, aber auch mehr oder weniger passt)

 

 

Montag, 26. August bis Sonntag, 8. September 2019

PILGERND DURCH DIE TOSKANA UND UMBRIEN

Vom Lieblingsberg des Francesco d´ Assisi in seine Heimat

 

Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Tage in der wundervollen Natur im Herzen Italiens! Während des Tages werden wir wandern, innehalten, schwitzen, schauen, erholen, am Abend genießen und dolce far niente (er)leben!

Wir kommen nicht zu Hoteliers und Wirtinnen, sondern zu Freunden. Du wirst es miterleben! Abgeschiedene Einsiedeleien, lebenslustige Städtchen, kleine Albergos, einmalige Klöster und Kirchen, ItalienerInnen, Pilger, zwei UNESCO-Weltsehenswürdigkeiten und noch viel mehr.

Nicht Rekorde, sondern der Moment, das Sein im Jetzt und Hier sollen uns wieder bewusst und bereichernd werden. Pilgeralltag, aber auch immer wieder Überraschungen und außergewöhnliche Begegnungen werden uns immer wieder beschenken.

 

Ungefähre Kosten inkl. An- und Abreise (nach Vorbegehung berechnet): € 500,-- 

 

Termin:

Anfahrt      Montag, 26. August 2019 mit dem Nachtzug vom Norden bis Arezzo

                     Am Dienstag beginnt unser italienischen Abenteuer

Rückkehr   Sonntag, 8. September 2019 mit dem Zug von Assisi retour

 

Wanderzeiten: ca. 3 bis 7 Stunden; Pausen, Impulse ca. 2 Stunden.

Schwierigkeit: 3 - 4, nicht weil die einzelnen Tage schwer sind, sondern weil es doch viele Wandertage hintereinander sind. Es gibt aber ganz selten kurze steile An- und Abstiege!         Auf Skala 1 (leicht) bis 5 (sehr schwer)

Packliste und Tipps werden zugeschickt

 

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung, Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen.
 
Begrenzte TeilnehmerInnenzahl: 7 (spätere auf Warteliste)
Anmeldung bitte bis (allerspätestens) Donnerstag, 15. August 2019
Beitrag: freiwillige Spende nach Zufriedenheit für Vorbereitung, Organisation, Leitung, Begleitung und Nachbetreuung (horche in Dich, ein Richtwert könnte € 30,-- bis € 40,--/Tag sein, aber auch mehr oder weniger passt)

 

 

Freitag, 13. bis Sonntag, 29. September 2019

AUF, AUF...  -  VON ASSISI NACH ROM, FRANCESCO RUFT

Am Franziskusweg ins Herz der (katholischen) Christenheit

 

Am Tag wandern, Natur genießen und sich Begegnungen und Unerwartetes schenken lassen, am Abend italienische Lebensart (er)leben und entspannen.  Abgeschiedene Einsiedeleien, lebensfrohe Städtchen, kleine Albergos und Pensionen, liebenswerte Nonnen, Brüder und interessante ItalienerInnen, Freunde und ganz viel Kultur mit zwei UNESO-Weltkulturerben. Ein Tag für Assisi, ein Ruhetag in Rieti für Greccio und die Unterwelt, Tage in Rom - in diesen Tagen leben und erleben wir Genussvolles und verzichten auf Schnell, Hoch und Weit

 

Ungefähre Kosten inkl. An- und Abreise (nach Vorbegehung berechnet): € 795,-- 

 

Termin:

Anfahrt      Donnerstag, 12. September 2019 mit dem Nachtzug vom Norden bis Assisi

                      Freitag beginnt unser Abenteuer

Rückkehr   Sonntag, 29. September 2019 mit dem Nachtzug von Rom retour

 

Wanderzeiten: ca. 3 bis 7 Stunden; Pausen, Impulse ca. 2 Stunden.

Schwierigkeit: 3 - 4, nicht weil die einzelnen Tage schwer sind, sondern weil es doch viele Wandertage hintereinander sind. Es gibt aber nur ganz selten kurze steile An- und Abstiege!         Auf Skala 1 (leicht) bis 5 (sehr schwer)

Packliste und Tipps werden zugeschickt

 

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung, Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen.
 
Begrenzte TeilnehmerInnenzahl: 7 (spätere auf Warteliste)
Anmeldung bitte bis (allerspätestens) Sonntag, 1. September 2019
Beitrag: freiwillige Spende nach Zufriedenheit für Vorbereitung, Organisation, Leitung, Begleitung und Nachbetreuung (horche in Dich, ein Richtwert könnte € 30,-- bis € 40,--/Tag sein, aber auch mehr oder weniger passt)

 

 

Samstag, 12. und Sonntag, 13. Oktober 2019

PILGERN IM WIPPTAL - VON JAKOB ZUM JAKOB

Stille Wege im Nordtiroler Wipptal

 

Der Jakobsweg hat viele Ausläufer! Einer davon geht durch das Wipptal bis zum Dom zu St. Jakob in Innsbruck.

Wir starten oberhalb von Gries am Brenner, am altehrwürdigen Jakobskirchl in Nösslach. Über die dortige Hochfläche runter nach Plon oberhalb von Steinach, wo wir Einiges von der Familiengeschichte unseres Pilgerbegleiters sehen und erfahren dürfen. Erasmus, Ursula,  Ulrich und Kathrein (Katharina) werden uns über die Region einiges zu berichten haben. Beim "Michl", im neuerbauten Bildungshaus St. Michael werden wir übernachten und geniessen. Am nächsten Tag geht es auf der Sonnenseite über Pfons, Ellbögen, Patsch, Igls und Vill in die Landeshauptstadt, wo der Dom zu St. Jakob mit dem Gnadenbild unser Abschluss des Nordtiroler Jakobsweges sein wird.

Auf dem Weg werden wir immer wieder Menschen treffen, die uns von ihrem "Dahoame" erzählen.

 

Kosten Euro 104,- oder 84,- oder 65,- (Infos beim ktlv)

 

Termin:

Beginn        Samstag, 12. 10. 2019, 09.20 Uhr, Bahnhof Gries am Brenner

Rückkehr   Sonntag, 13. 10. 2019, 17.00 Uhr, Dom St. Jakob in Innsbruck

 

Wanderzeiten: ca. 2 Stunden bzw. ca. 6 Stunden; Pausen, Impulse ca. 2 Stunden.

Schwierigkeit: 2 - 3, wobei 3 nur 2 mal 10 Minuten betrifft          Auf Skala 1 (leicht) bis 5 (sehr schwer)

Packliste und Tipps werden zugeschickt

 

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung, Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen.
 
Begrenzte TeilnehmerInnenzahl
Anmeldung bitte bis (allerspätestens) Samstag, 5. Oktober 2019 
Der Teilnahmebetrag beinhaltet Vorbereitung, Begleitung und inhaltliche Gestaltung der beiden Pilgertage und Impulse, die uns Mut geben, neue Wege zu gehen.  Auch die Übernachtung im Bildungshaus St. Michael ist inkludiert.

 

 

2020

 

Samstag, 25. April bis Sonntag, 10. Mai 2020

EINZIGARTIGES IN DER HEIMAT VON FRANCESCO D ` ASSISI

Von La Verna über Gubbio nach Assisi pilgern